Labore

Was verbirgt sich hinter einem Diagnostiklabor?

Unter Diagnostik fallen alle Maßnahmen, die durchgeführt werden, um eine Krankheit zu erkennen, zu untersuchen und zu analysieren. Von entscheidender Wichtigkeit sind hierbei molekularbiologische Untersuchungen, Untersuchungen zur Resistenzlage von bestimmten Erregern in den Tierbeständen oder die Bestimmung von Impfzeitpunkten. Anhand von Ergebnissen können Krankheitsverläufe beobachtet, eingedämmt und Handlungsempfehlungen für die verschiedensten Bereiche der Wertschöpfungskette ausgesprochen werden.

Labore stehen somit in engem und direktem Kontakt mit Tierärzt*innen, Landwirt*innen, Schlachthöfen, fleischverarbeitenden Betrieben und Futtermühlen. Das Spektrum der meisten Labore ist sehr breit gefächert. Neben molekulardiagnostischen Diagnoseverfahren spielen die Bakteriologie, Virologie, Serologie und Pathologie eine sehr große Rolle. Durch die enge Verzahnung der Wertschöpfungskette Fleisch spielt neben der veterinärmedizinischen Diagnostik auch die Lebensmitteldiagnostik eine tragende Rolle auf dem Weg zum fertigen Produkt. Die Qualität von Lebensmitteln ergibt sich nämlich aus der Sicherheit der eingesetzten Rohstoffe und der Kontrolle entlang des Produktions- und Verarbeitungsprozesses.

Kontaktanschrift:

LAND.SCHAFFT.WERTE . e. V.
Lange Straße 71
49661 Cloppenburg

×